Home/ImpressumtopmenuAktuelltopmenuLiteraturtopmenuBücher im BuchhandeltopmenuSchmöckerecketopmenuKunst
Bernard Bonvivant
Kunst
Die Venusfalle

( Ein Gemälde der Künstlerin Ilse Schill, Wilhering, Österreich )
Ich habe sie gesehen und war von ihr sofort angetan.
Ein Bild voller Lebensfreude, voller Farbe.

Es zeigt das Leben ist schön, das Leben ist bunt. Eingerahmt von blauen Farbtönen mit sattem grün, dazwischen einem gelb, welches mit der Sonne um die Wette strahlt, steht die Verführung pur.

Aus der Mitte des Bildes erhebt sie sich, fängt das Auge des Betrachters ein. Um sofort alle umliegenden Details in Vergessenheit geraten zu lassen.

Hat sie erst das Interesse gewonnen, so spielt sie ungeniert mit dem Betrachter. Sie zeigt geschickt ihre Reize und doch bleibt sie bedeckt.

Es scheint als habe Aphrodite, die Göttin der Liebe, der Schönheit, aber auch der sinnlichen Begierde, ihre Hand persönlich im Spiel.

Einem Unschuldsengel gleich, mit geschlossenen Augen und verheißungsvollen Lippen, einem Körper so makellos als sei er aus edelstem Marmor geschaffen.

Ihre endlos langen Haare bedecken scheinbar unschuldige Körperstellen.

In Wahrheit aber wartet Sie nur darauf, ihre langen Haare im Winde aus dem Bild fallen zu lassen. Den Betrachter

unbemerkt und zart in ihren Bann zu ziehen.

Am Ende ist der Betrachter, entrückt und entzückt, da sitzt er bereits gefangen in ihrer Venusfalle.

Italienische Gasse

(Ein Gemälde der Künstlerin Ilse Schill,   Wilhering, Österreich)

Hier scheint die Zeit stehen zu bleiben, ein malerischer kleiner Ort mitten in Bella Italia.

An den farbenfrohen Fassaden der Häuser hängen noch alte Straßenlaternen. Auf dem Balkon und am Fensterbrett wächst und gedeiht die Natur.

Verträumt schaut man in den frühen Morgen. Fragt sich, wo sind die Menschen abgeblieben?

Keine Angst, wenige Augenblicke später stürzen johlende Kinder die Treppenstufen hinab.

Frauen stehen zusammen und halten ihr erstes Schwätzchen am Morgen. Um die Ecke liegt ein kleines Straßencafe. Die ersten Leute sitzen bereits bei einem  Caffè Macchiato oder einem Caffè Latte.

Ein wolkenloser Himmel verspricht einen herrlichen Sommertag.

Das ganze Bild lädt zum Urlaub ein, die Seele baumeln lassen, frei von allen Zwängen des Alltags sein.

Irgendwann an diesem Tag wird sicher eine Pasta verspeist und dazu ein Glas Chianti. Vielleicht noch ein Tiramisu und zum krönenden Abschluss ein  Espresso.

Das Leben kann doch so schön und einfach sein. Ein letzter wehmütiger Blick auf die italienische Gasse.

Tschau, Bella Italia, nächstes Jahr komme ich wieder, allein schon wegen deiner Romantik und meiner wunderbaren Tagträume.


Veröffentlichung von Texten  und Bildern mit der ausdrücklichen Genehmigung der Künstlerin Ilse Schill.

Home/Impressumbottom menuAktuellbottom menuLiteraturbottom menuBücher im Buchhandelbottom menuSchmöckereckebottom menuKunst